top of page

Welche besonderen Formate an Hochzeitseinladungen gibt es?

Wenn es um Hochzeitseinladungen geht, gibt es viel zu bedenken. Neben den wichtigsten Informationen wie Datum, Uhrzeit und Location, möchten viele von euch auch gerne einen Zeitplan, Adressen, Kontakte der Trauzeugen oder Hinweise zu Geschenken und Unterkünften integrieren. Die Liste scheint endlos zu sein! Aber keine Sorge, ich stehe euch mit Rat und Tat zur Seite und zeige euch, welche Formate es gibt und welche für euch sinnvoll sind.


Elegante Hochzeitseinladung mit Goldprägung in zarten Farben
Foto: Timm Heese

Pocketfold: Der Evergreen unter den Einladungen

Die Pocketfold-Einladung ist ein absoluter Klassiker und bei vielen Brautpaaren beliebt. Sie bietet Platz für eine oder zwei Hauptkarten sowie mehrere Infokarten. Die Hauptkarten enthalten dabei die Basisinformationen wie eure Namen, das Hochzeitsdatum, die Uhrzeit und den Ort. Die Infokarten können dann für weitere Details wie den Ablauf des Tages, Adressen und Kontakte, Hotelempfehlungen oder sogar eine Anfahrtskizze genutzt werden. Das Pocketfold-Format ist nicht nur praktisch, wenn ihr viele Informationen habt, sondern auch ästhetisch ansprechend.


Transparentpapier als Umschlag: Edel und besonders

Eine weitere beliebte Variante ist die Verwendung von Transparentpapier als Umschlag. Die einzelnen Karten werden dabei in das Transparentpapier eingeschlagen und mit einem schönen Band oder einem Wachssiegel zusammengehalten. Diese Variante bietet euch die Möglichkeit, eure Einladungen ganz nach eurem Geschmack zu gestalten und eine Materialkombination zu wählen, die perfekt zu euch und eurer Hochzeit passt. Achtet darauf, dass die Karten die gleiche Breite haben, damit sie nicht aus dem Transparentpapier herausrutschen, und wählt Überschriften für die einzelnen Karten, um eure Informationen zu strukturieren.


Fächer-Einladung: Noch mehr Vielfalt

Die Fächer-Einladung ist eine besonders kreative und vielseitige Variante. Durch den sogenannten "Layering-Effekt" entsteht eine tolle Dreidimensionalität, und eure Gäste können die einzelnen Karten ganz einfach auffächern, um sich alle Informationen anzusehen. Diese Variante eignet sich besonders gut für die Integration von Fotos und bietet eine interessante Alternative zu klassischen Einladungskarten. Beachtet jedoch, dass ihr tendenziell weniger Platz für Text habt und plant entsprechend.


Egal für welche Variante ihr euch entscheidet, wichtig ist, dass eure Hochzeitseinladungen zu euch und eurem Stil passen. Lasst eurer Kreativität freien Lauf und gestaltet eure Einladungen ganz nach euren Vorstellungen. Denn am Ende des Tages sollen sie nicht nur informativ sein, sondern auch eure Persönlichkeit und eure Vorfreude auf den großen Tag widerspiegeln.

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page