top of page

Wie soll unsere Hochzeitseinladung aussehen?

Ich kenne das Dilemma nur zu gut: Inmitten der unzähligen Stile und Möglichkeiten für Hochzeitseinladungen und Papeterie verliert man schnell den Überblick.



Doch keine Sorge, ich bin hier, um euch zu helfen! Bei meinen Beratungsgesprächen mit Brautpaaren stelle ich immer wieder fest, wie wichtig es ist, den individuellen Stil zu finden. Und genau das möchte ich heute mit euch tun – euch helfen, den perfekten Stil für eure Einladungen zu entdecken, selbst wenn ihr sie selber gestaltet.


Beginnen wir mit einer entscheidenden Frage: Was passt zu euch? Denkt an euer Zuhause, euren Kleiderschrank, eure Persönlichkeit. Was sind eure Vorlieben in Sachen Interieur und Mode? Oft lassen sich diese Vorlieben auf eure Hochzeitseinladungen übertragen. Feine Materialien, klare Formen, kräftige Farben – lasst euch von euren persönlichen Vorlieben inspirieren.

Nicht zu vergessen ist natürlich der Stil eurer geplanten Hochzeit. Die Einladungen sollten den Vibe eurer Feier bereits im Vorfeld vermitteln. Berücksichtigt dabei die Location, die Jahreszeit, den Dresscode und eure gebuchten Dienstleister. Die Papeterie ist schließlich das erste, was eure Gäste in Bezug auf eure Hochzeit in den Händen halten, also sollte sie auch auf eure Hochzeit einstimmen.


Fangt an, euch Bilder von verschiedenen Einladungen anzusehen (Pinterest!) und fragt euch, ob sie in euer Gesamtkonzept passen würden. Orientiert euch dabei an der Location und der Jahreszeit eurer Hochzeit. Kraftkarton für rustikale Scheunenhochzeiten, warme Farben für den Herbst, Blumenmotive für den Frühling und Sommer – lasst euch von eurer Umgebung inspirieren.


Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Frage, was zusammenpasst. Weniger ist oft mehr – überlegt euch genau, welche Elemente ihr wirklich braucht und ob sie harmonisch miteinander wirken. Denkt auch an die praktischen Aspekte, wie die Textmenge, die in eure Einladung passen soll.


Und zu guter Letzt: Habt keine Angst davor, zu experimentieren! Eine Skizze kann euch dabei helfen, Klarheit über das Design zu bekommen, auch wenn ihr keine begnadeten Zeichner seid. Der wichtigste Schritt ist oft schon die Visualisierung eurer Ideen.


Also, lasst euch inspirieren, seid kreativ und vor allem: Habt Spaß dabei, eure Einladungen zu gestalten. Denn am Ende des Tages sind sie ein wundervoller erster Eindruck von eurem großen Tag und eine schöne Erinnerung!

0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page